Einreisebestimmungen

 

 

Wien, am 4. Mai 2021

 

Mit heutigem Tag treten Anpassungen bei den Einreisebestimmungen hinsichtlich Reisen aus Brasilien, Indien, Südafrika sowie Finnland in Kraft. Es handelt sich bei diesen Änderungen noch nicht um die gegen Ende Mai angekündigten gelockerten Quarantänevorschriften.

Zu den Neuerungen:

 

 

Personen, die sich innerhalb der letzten zehn Tage in Brasilien, Indien oder Südafrika aufgehalten haben, brauchen für die Einreise nunmehr einen negativen PCR-Test (!) - max. 72 h gültig ab Probenahme.

Dieser ist in Form eines ärztlichen Zeugnisses (gem. Anlage C oder D) oder eines schriftlichen Testergebnisses vorzuweisen. Antigen-Tests werden nicht mehr akzeptiert! Zusätzlich ist unverzüglich eine zehntägige Quarantäne anzutreten. Eine Freitestung aus der Quarantäne ist nur mittels negativen PCR-Tests (!) frühestens am fünften Tag nach der Einreise möglich. Die Kosten für den Test sind selbst zu tragen. Das negative Testergebnis ist bei einer Kontrolle vorzuweisen.

Wichtig:
Es bestehen für die genannten Staaten keine Ausnahmen mehr für Geschäftsreisende! Diese brauchen also bereits bei der Einreise einen negativen PCR-Test (in Form eines ärztlichen Zeugnisses oder schriftl. Testergebnisses – der Test kann in bestimmten Fällen auch innerhalb von 24 Stunden nachgeholt werden) und müssen zusätzlich eine 10-tägige Quarantäne antreten, mit Freitestungsmöglichkeit mittels PCR-Tests ab dem 5. Tag (Tag der Einreise = Tag 0).

 

 

 

 

Positive Nachrichten gibt es für Finnland. Finnland wurde in der Anlage A (sichere Staaten) der Einreise-VO aufgenommen. Somit ist nach einem Aufenthalt in Finnland, wie auch bei den anderen Staaten in Anlage A, eine Einreise in Österreich ohne Test und Quarantäne möglich.

 

 

 


Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden


Stand: 5. Mai 2021