Gourmet Reise - Weinreise rund um Verona ab 489

4 Tage Busreise - entlang der schönsten Weinstraße Italiens


Die traditionelle Anbauzone, in welcher der Valpolicella Classico erzeugt wird, umfasst die Orte S. Ambrogio della Valpolicella, Fumane, S. Öpietro in Cariano, Negrar und Marano della Valpolicella. Dieses hügelige Gebiet befindet sich nordwestlich von Verona. Das Gebiet Valpanena mit Grezzana liegt nördlich von Verona.

Rebsorten: Corvina Veronese (40 - 70 %), Rondinella (20 - 40 %), und einzeln oder gemeinsam Rossignola, Negrara Trentina, Barbera, Sangiovese bis maximal 15 % sowie 5 % andere zugelassene, nicht aromatische Rotweinsorten.

Charakteristische Merkmale: Rubinrot, im Alter zum Granatrot neigend, feiner, angenehmer, weiniger, delikater Geruch mit Anklängen an Bittermandel, im Geschmack trocken, rund, gehaltvoll, schmackhaft, weich und geschmeidig nach einiger Lagerung, zuweilen mit angenehmen Kern und Tiefe, kraftvoll und saftig.

1. Tag: Anreise Verona - Valeggio sul Mincio & Borghetto

Frühe Abfahrt von Ihrer Einstiegsstelle und Fahrt nach Valeggio sul Mincio. Dort angekommen genießen Sie ein wunderbares Mittagessen. Ein typisches Gericht von Valeggio ist der "Tortellino" oder im Dialekt gesprochen "Agnolin", frische Pasta gefüllt mit Fleisch. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie Valeggio sul Mincio & Borghetto.

Valeggio sul Mincio ist einer der schönsten, traditionell typischen Orte zwischen den zwei Regionen, Veneto und der Lombardei. Mittelalterliche Idylle südlich des Gardasees. Von Peschiera schlängelt sich der türkisfarbene Fluss Mincio durch eine liebliche Hügellandschaft bis nach Mantua. Auf seinem Weg streift der Fluss das idyllische Dörfchen Valeggio sul Mincio. Schon von Weitem sieht man die prächtige Skaliger-Burg aus dem 13.-14. Jahrhundert - heute Zentrum der beeindruckenden Parkanlagen von Sigurtà.

Das Wort Borghetto bedeutet "befestigte Siedlung". Das ehemalige Festungsdorf Borghetto di Valeggio liegt nahe der berühmten Brücke Ponte Visconteo, mitten am, oder besser im Fluss Mincio. Borghetto mit seinen engen Gassen erweckt noch immer - fern des Massentourismus - den Eindruck eines unverbauten historischen Dorfes. Direkt am Flussufer befindet sich eines der traditionsreichsten Lokale der Region, die Antica Locanda sul Mincio, wo man elegant unter riesigen Bäumen im Schatten und direkt am Fluss speist. Auch weitere Cafés befinden sich direkt am Wasser und laden zum Verweilen ein. Im Dorf befinden sich viele altertümliche Handwerksläden.

Danach werden Sie in Ihr Hotel gebracht. Check in und Bezug Ihrer Zimmer. Abendessen im Hotel und Nächtigung.

 

2. Tag: Valpolicella - Weinkeller Tommai inklusive Weinprobe "Amarone"

Nach dem Frühstück im Hotel beginnt der geführte Ausflug im Valpolicella Gebiet.

Amarone und Recioto – daran dürften Weinliebhaber beim Namen Valpolicella sofort denken. Diese beiden hervorragenden, gehaltvollen Rotweine haben das hügelig-bergige Valpolicella-Gebiet weltweit berühmt gemacht.

Mit seinen 19 Gemeinden erstreckt es sich nördlich von Verona. Liebliche Weinberge, Obst- und Olivenbäume, rustikale Bauernhäuser sowie etliche prächtige venezianischen Villen machen seinen Charme ebenso aus wie herrlich grüne Hochebenen, tosende Wildbäche, tiefe Schluchten und eindrucksvolle Grotten. Doch auch die ganz hervorragende Gastronomie macht das Valpolicella einen Besuch wert.

Sie genießen heute Ihr Mittagessen im Restaurant "Borgo Antico".

Am Nachmittag geht die Tour weiter zu einem historischen Weinkeller von 1902. Weinkeller Tommasi genannt. Bei Tommasi Viticoltori liegt die Weinproduktion nicht in den Händen einer Person - das Unternehmen ist ein Kunstwerk, zu dem jedes Familienmitglied etwas beiträgt. Zu Beginn war das Weingut für landwirtschaftlichen Anbau geplant, doch heute werden auf beachtlichen 135 ha Weine angebaut. Der Keller ist mit modernster Technik ausgestattet, damit Familie Tommasi die besten Ergebnisse liefern kann. Natürlich darf hier eine Weinprobe nicht fehlen!

Nach diesem ereignisreichen, kulinarischen Tag geht es wieder zurück zu Ihrem Hotel mit anschließendem Abendessen und Nächtigung.

 

3. Tag: Verona - Lazise

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus nach Verona. Dort angekommen geht es im Rahmen einer Stadtführung zur historischen, wunderschönen Altstadt von Verona. Sie besichtigen unter anderem die Römische Arena, der breite Bra´Platz mit seinen Palästen, die mittelalterlichen Mauern von "Gran Guardia Nuova", einen Palast von der Ära der österreichischen Herrschaft in Italien. Auch der berühmte Erbe Platz, und Porta Borsari, ein historischer Eingang in die römische Stadt werden besichtigt. Der Spaziergang wird im Herzen der mittelalterlichen Stadt fortgesetzt und Sie gelangen zum stilvollen Signori Platz bis zur Pietra Brücke, von wo aus Sie das Römische Theater sehr gut sehen können.

Architektonische Meisterwerke des republikanischen Zeitalters.

Sie haben nach der Stadtführung freie Zeit zur Verfügung, wo Sie genügend Zeit haben, um Ihr Mittagessen einzunehmen. (nicht im Preis inkludiert)

Am Nachmittag besuchen Sie Lazise, und den Weinkeller Tinazzi, wo Sie wieder zu einer Weinprobe eingeladen werden. Danach haben Sie noch ein wenig Freizeit und können noch einen Spaziergang in der netten Stadt Lazise machen.

Dieser lebendige Ort am südöstlichen Gardasee hat eine autofreie mittelalterliche Altstadt, die von einer gut erhaltenen, zinnengekrönten Stadtmauer umsäumt ist. Tief in die engen Gässchen und kleinen Plätze zieht sich das schmale Hafenbecken mit seiner belebten Uferpromenade hinein. Hier reihen sich gemütliche Restaurants, Bars und Cafes aneinander. In den bunten Häuserzeilen des alten Ortskernes lässt es sich hervorragend bummeln und shoppen. Hier in Lazise ist immer was los.

Danach werden Sie wieder in Ihr Hotel gebracht. Abendessen und Nächtigung im Hotel.

 

4. Tag: Sigurta Park - Heimreise

Nach dem gemütlichen Frühstück im Hotel, erfolgt der Check out und Ihr Reisegepäck wird wieder im Bus verstaut. Anschließend genießen Sie noch eine Führung im wunderbaren Sigurtá Park.

Parco Sigurtà ist eine der schönsten Parkanlagen Italiens und erstreckt sich entlang des Flusses Mincio nahe des romantischen Örtchens Valeggio, und damit nur wenige Kilometer südlich des Gardasees. Imposante Baumriesen wie die 400-jährige "Große Eiche", ausgedehnte Rasenflächen, 18 Seerosen- und Karpfenteiche, ein auf 2500 m² angelegtes Labyrinth aus Eibenbäumen und ein Kinderbauernhof mit Tieren zum Anfassen sind einige der Attraktionen, die man im Park entdecken kann. Auch auf den Spuren der Geschichte kann man wandeln: im Park liegt unter anderem eine Hochebene, die heute "Aussichtsstand der zwei Kaiser" genannt wird. Von diesem Punkt aus beobachteten Napoleon III von Frankreich und Franz Joseph I. von Österreich den traurigen Verlauf der Schlacht von Solferino und San Martino im Jahr 1859. Außerdem gibt es im Park ein Schlösschen, eine Einsiedelei, ein dem veronesischen Dichter Ippolito Pindemonte gewidmetes Wäldchen mit seiner Inschrift sowie eine Sonnenuhr. Die Anfänge des Parks gehen bis ins Jahr 1407 zurück. 1978 öffnet der Park dann erstmalig seine Tore für Besucher.

Nach der Gartenbesichtigung gibt es noch ein typisch italienisches Mittagessen.

Nach dem Mittagessen heißt es leider Abschied nehmen von Bella Italia! Der Bus bringt Sie zurück zu Ihrer Einstiegsstelle.

Termine Preis pro Person
24. - 27. Oktober 2019 489,-

Einzelzimmerzuschlag

80,-

Leistungspaket

  • Busreise laut Programm
  • 3x Nächtigung im 3* HJotel Al Fiore
  • 3x Halbpension
  • Besichtigungen laut Programm
  • 1x Halbtagestour Valeggio sul Mincio und Borghetto
  • 1x Mittagessen in Vallegio sul Mincio (exklusive Getränke)
  • 1x Miattgessen im Restaurant "Borgo Antico" (exklusive Getränke)
  • 1x typisches Mittagessen im Raum Valeggio sul Mincio (exklusive Getränke)
  • 1x Stadtführung Verona
  • 1x Halbtagestour Valpolicella
  • 1x Besuch im Weinkeller Tinazzi inklusive Weinprobe
  • 1x Besuch im Weinkeller Tommasi inklusive Weinprobe
  • 1x Eintritt mit geführter Tour im Sigurta Park
  • deutschsprachige Reiseleitung für alle Ausflüge laut Programm
  • Insolvenzversicherung

Nicht inkludierte Leistungen

  • Ortstaxe
  • Mittagessen, die nicht angeführt sind
  • Trinkgelder
  • Storno- und Reiseversicherung
  • Eintritte, wenn nicht unter Leistungen angeführt

Hotelbeschreibung

Das am Lungolago Garibaldi von Peschiera del Garda in unmittelbarer Nähe des öffentlichen Strandes und vom Bootshafen „B. Manfredi“ im Ortsteil Pioppi nahe der Altstadt und des Bahnhofs gelegene Hotel Al Fiore eignet sich insbesondere für alle, die nach Ruhe und Service suchen.

So verfügt es über einen Außenpool, einen Garten, barrierefreien Eingang, ein Restaurant und einen großen Parkplatz.

Das 1995 errichtete und 2010 und 2016 renovierte 3-Sterne-Hotel Al Fiore in Peschiera ist in jeder Jahreszeit ideal für einen Aufenthalt am Gardasee, von wo aus man bequem wichtige Touristenziele und Kunststädte wie Verona, Mantua und Venedig erreichen kann. Dank der strategischen Lage ist es für Besichtigungen in der Umgebung perfekt.

Die Zimmer sind modern und geschmackvoll ausgestattet und verfügen über ein Bad/WC/Föhn/Safe/Mini-Kühlschrank/LCD-TV & Klimaanlage.

W-LAN Gratis!

Genießen Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet im Hotel.

Dem Ursprung treu zu bleiben und traditionelles Kochen mit den Zutaten aus der Region, können Sie im Geschmack der bodenständigen, italienischen Speisen finden. Ristorante Al Fiore.


Infos & Buchungen

Per E-mail: office@allesreise.at

Telefon: 01-59970

Persönlich: Im Reisecenter, 1060 Wien, Mariahilfer Strasse 125

Buchungsanfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Teilen Sie diese Reise mit Ihren Freunden!


Preisstand: 31. Mai 2019 , Preise gültig vorbehaltlich Verfügbarkeit,